Eventbeschreibung

Eine Festveranstaltung des Kirchenkreises Herne am 30. Oktober im Kulturzentrum

Die Bußpraxis und das Bild eines richtenden, unbarmherzigen Gottes in der mittelalterlichen Kirche war für Martin Luther Anlass für deutlichen Widerspruch. In 95 Thesen äußerte er am 31. Oktober 1517 fundamentale Kritik, in der er den Ablasshandel für eine Erfindung der Kirche erklärt.

Der Evangelische Kirchenkreis Herne/ Castrop-Rauxel feiert dieses Jubiläum am Vorabend des 500. Jahrestages, am Montag, 30. Oktober, ab 19 Uhr unter dem Titel „(Jetzt ist) Feierabend – 500 Jahre Reformation“ im Kulturzentrum. Ab 18 Uhr gibt es im Foyer Gelegenheit zu Imbiss und Gesprächen.

Zu Beginn des Programms wird in einem Filmtrailer auf die Ereignisse im Jahr 1517 zurückgeblickt, anschließend präsentiert der Theologe und Journalist Christoph Zehendner Gedanken zur Bedeutung der Reformation in der Gegenwart. Danach werden Thesen zur Aufgabe der Kirche in unserer Gesellschaft aus der Bevölkerung von lokalen Prominenten prämiert.

Es folgt der (musikalische) Höhepunkt mit Teilen des Oratoriums zu Martin Luther „Gaff nicht in den Himmel“ von Matthias Nagel (Musik) und Dieter Stork (Texte). Aufführende sind ein Chor unter der Leitung der Kantoren Wolfgang Flunkert und Jens-Martin Ludwig sowie die Schauspieler Jennifer Ewert und Till Beckmann. Zum Abschluss gibt es einen Zug zum Rathausplatz, wo Superintendent Reiner Rimkus die Veranstaltung mit Luthers Abendsegen beendet.

Eintrittspreise:

5,00 Euro (Getränke und Imbiss inbegriffen)

Tickets:

In allen Evangelischen Gemeinden im Kirchenkreis,

„Köthers und Röttsches“ in Herne,
Bebelstrasse 18, 44623 Herne, 023 23 / 147 67 0
Mo. – Fr. 9:30 – 18:30 Uhr · Sa.  9:30 – 15:00 Uhr

„Leselust“ in Castrop-Rauxel,
Münsterstraße 14, 44575 Castrop-Rauxel, 02305 – 9 234 166
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr · Sa. 9:00 – 16:00 Uhr

und an der Abendkasse.